Aktuelles

15 Kilogramm für mehr Lebensqualität

Schülerinnen und Schüler der Schule am Burgfeld zeigten anlässlich des Projekts „Deckel gegen Polio – 500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ vollen Einsatz. In einem Zeitraum von drei Wochen konnten sie insgesamt 15 Kilogramm Flaschendeckel sammeln.

Hanna Höpner (rechts im Bild), die das Projekt an der Schule am Burgfeld angestoßen hatte, ist dabei besonders stolz auf zwei Schülerinnen, Ghofran Hejazi und Fiona Giehr, beide aus der Klasse 5c:  Sie trugen zum Gesamtgewicht mit vier Kilogramm bei.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
19.06.2016

Neue Bänke für den Pausenhof

Neues vom Schulhof

Die Klassen 10a-d haben in den Stunden des WPU-Technik Unterrichts vier schöne, gemütliche Sitzbänke für den Schulhof gebaut. Sie stehen hinten in der Ecke bei den Tischtennisplatten und sollen ein Klassenraum für draußen darstellen.

Es wurde überlegt ob der nächste Jahrgang noch zwei weitere Bänke baut, damit auch wirklich eine ganze Klasse auf den Bänken Platz findet. Die fünf Schüler aus dem WPU haben die Bänke mit mühe und größter Sorgfalt in dem gesamten Schuljahr gebaut.

Der WPU würde sich freuen, wenn die neuen Bänke sehr gut ankommen, ob nun in den Pausen oder auch im Unterricht.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
14.06.2016

Der Hamburger Weg - Inklusionswochen

Die Schule am Burgfeld durfte als eine von fünfzehn Schulen im Großraum Hamburg anlässlich der HSV- Inklusionswochen und des bevorstehenden Spiel- und Inklusionsfestes „Spink“ am 1. und 2. Juni im Hamburger Volksparkstadion die HSV-Stiftung begrüßen.

Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen durften dabei eindrucksvolle Stunden mit gehandicapten Spitzensportlern verbringen - und erhielten Sportunterricht auf für sie ungewöhnliche Art.

Berichterstattung in den Lübecker Nachrichten

Berichterstattung in der Segeberger Zeitung

Sollten Sie Schwierigkeiten mit der Anzeige der beigefügten PDF-Dokumente haben oder diese nicht öffnen können, benötigen Sie möglicherweise ein geeignetes Programm zur Anzeige oder müssen ein Update durchführen. Die aktuelle (kostenfreie) Version von z.B. Adobe Acrobat Reader erhalten Sie mit einem Klick auf den Link.

Veröffentlicht am: 
04.06.2016

Fußballturnier W2 Jungen

Am Mittwoch, den 27.04.2016, fand an der Schule am Burgfeld das Fußballturnier der Jahrgänge 2000-2002 statt. Unsere Schule am Burgefeld belegte den ersten Platz und qualifizierte sich damit für die Endrunde der Kreismeisterschaften. Schiedsrichter des Turniers waren Pascal Dümmel und Mirko Ketelsen.

Das stark besetzte Teilnehmerfeld wurde kompletiert durch die Dahlmannschule, die Sventana-Schule, die Poul-Due-Jensen-Schule und Gemeinschaftsschule in Leezen.           

Qualifiziert haben sich die Schule am Burgfeld mit 9 Punkten und die Dahlmannschule mit 7 Punkten, die PDJS schied mit ebenfalls 7 Punkten wegen des schlechteren Torverhältnisses aus.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
03.05.2016

"Weiße Rose" - Theateraufführung des WPU

In der letzten April-Woche war es wieder soweit: Es wurde ein politisch relevantes und spannendes Theaterstück des WPU Gestalten aufgeführt. Das Theaterstück wurde musikalisch vom WPU Musik, geleitet von Herrn Rutz, begleitet.

Den Darstellern gelang es das ernste und nach wie vor relevante Thema Widerstand während des Nationalsozialismus schülergerecht auf die Bühne zu bringen. Alle drei Vorstellungen waren ausverkauft.

 

Veröffentlicht am: 
03.05.2016

Green Day

Schüler/innen der 8b informieren sich beim "Green Day", der Orientierungstag für Umweltberufe, beim WZV. In einer zukunfsträchtigen Branche entdecken sie spannende Ausbildungsmöglichkeiten und schnuppern Paxisluft.

Veröffentlicht am: 
25.02.2016

SaB lud zum Entdecken und Staunen ein

textil
daz
nawi

Am frühen Abend des 18. Februar waren interessierte Eltern und Schüler eingeladen, anlässlich des Informationsabends für die neuen 5.-Klässler persönliche Eindrücke von der Schule am Burgfeld zu gewinnen.

Schulleiter Bernd Falkenhagen freute sich über das rege Interesse der weit über 450 Besucherinnen und Besucher, die mit aktuellen Songs, gesungen vom Unterstufen-Chor der Schule, zuvor in Empfang genommen worden waren. Zusammen mit der Koordinatorin für die Eingangsklassen, Katja Hausmann, und Schülervertretern stimmte er die Gäste auf das Portfolio der Schule am Burgfeld, die „viel zu bieten hat und Gemeinschaft und Inklusion wörtlich nimmt“, ein.

In rund zwei Stunden hatten die Eltern, vor allem aber deren Kinder, die Gelegenheit, ihre möglicherweise neue Schule unter die Lupe zu nehmen. Damit niemand den Überblick in dem großen Schulgebäude verlor, standen jederzeit Schülerinnen und Schüler der 7. – 12. Klassen als kundige Besucher-Führer parat. Und es gab tatsächlich viel zu sehen: Zahlreiche Wahl-Pflicht-Kurse und das DaZ-Zentrum stellten sich vor, in den Klassenräumen der fünften Klassen fand abwechslungsreiches und informatives Programm statt und im NaWi-Trakt durften eifrige junge Forscher sogar selbst experimentieren.

Für alle, die unser Angebot überzeugt hat, stehen auf der Seite des Sekretariats und am Ende des Beitrags die erforderlichen Formulare zum Herunterladen zur Verfügung.

Der Anmeldezeitraum für die neuen 5.-Klässler beginnt am 22. Februar und endet am 3. März.

Anmeldebogen 5. Klasse

Veröffentlicht am: 
22.02.2016

Zum zweiten Mal ins Landesfinale debattiert

Erreichten das Finale des Regionalwettbewerbs in Neumünster: Luka Marleen Schmidt und Nele Kohler, beide 9e

Neumünster / Bad Segeberg – Am vergangenen Freitag gelang zum zweiten Mal in Folge zwei Schülerinnen der Schule am Burgfeld der Einzug in das Finale des Regionalwettbewerbs „Jugend debattiert“ in Neumünster.

Nele Kohler (rechts) und Luka Marleen Schmidt (links), beide besuchen die 9. Jahrgangsstufe, konnten in den beiden Vorrunden überzeugen und debattierten sich mit den stichhaltigeren Argumenten ins Finale des Regionalwettbewerbs, der auch 2016 wieder an der AHS in Neumünster stattfand. Ihre jeweils drei Mitbewerber konnten Sie bei der Frage, ob ein Mindestgewicht für Models festgelegt werden sollte oder in der Debatte um das Für und Wider einer verbindlichen Grundschulempfehlung für den Besuch einer weiterführenden Schule hinter sich lassen.

Mit die stärksten Argumente im Finale der Sekundarstufe I, das sich um die Frage drehte, ob Eltern gesetzlich dazu verpflichtet werden sollten, die Computernutzungszeit ihrer Kinder zu beschränken, hatte Nele Kohler. Als Zweitplatzierte gewann sie ebenfalls ein Rhetorik-Seminar in Kiel und wird im Landesfinale am 15. März 2016 im Landeshaus in Kiel im Wettbewerb um den überzeugendsten Debattenbeitrag antreten.

Mit Nele Kohler zieht zum zweiten Mal in Folge ein Schüler der Schule am Burgfeld in das Landesfinale in Schleswig-Holstein ein.

 

Veröffentlicht am: 
29.01.2016

Mädchen der SaB holen Hallenkreismeisterschaft

Bereits im Dezember hat die Mädchenmannschaft der Klassen 7./8. mit 12:0 Punkten den Gruppensieg der Vorrunde erreicht und damit die Dahlmannschule, RHS, PDJS und Gemeinschaftsschule am Seminarweg hinter sich gelassen.

Nun ging es am 15.01.2016 nach Henstedt-Ulzburg zur Endrunde. Wir stießen auf Mannschaften des Alstergymnasiums aus Henstedt-Ulzburg, der DMS aus Segeberg, auf das Lessing-Gymnasium und die Willy-Brandt-Schule aus Norderstedt. Auch hier konnten wir alle Mannschaften schlagen und mit 12:0 Punkten und 8:2 Toren die Hallenkreismeisterschaft gewinnen. 

Ein großer Dank geht an Stoffi (Frank Stoffers), der seine Termine so legte, dass er mit den Mädels trainieren und uns bei den Turnieren coachen konnte. 

Unsere Mannschaft setzt sich zusammen aus: Stoffi, Rebecca, Lara, Katha, Frau Wolff (obere Reihe), Marie, Marie, Emma, Jana, Kaya (mittlere Reihe) und unserer Torfrau Nelli.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
16.01.2016

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am 04.12.2015

 

Die Jury war sich einig:

 

1. Platz für Faiz Nieswandt 6e.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der nächsten Entscheidung!

Den 2. Platz erlas sich Julian Kamps 6d

und auf dem 3. Platz landete Lena Wendt 6a.

 

Alle drei erhielten Buchgutscheine, die der Förderverein finanzierte.

Vielen Dank an die Helfer aus der SV und an die Juroren.

 

Text: B. Poppe/ Bilder: KJ

Veröffentlicht am: 
06.12.2015

Seiten