Aktuelles

IQB-Bildungstrend 2015 an der SaB: Erfolg, der sich messen lässt

Überdurchschnittlich gut schnitten die Schülerinnen und Schüler der Schule am Burgfeld im „IQB-Bildungstrend 2015“, dessen Ergebnisse Ende vergangenen Jahres veröffentlicht wurden, in den Fächern Deutsch und Englisch ab.

„Etwas stolz sind wir schon“, freute sich Schulleiter Bernd Falkenhagen über das sehr gute Ergebnis, das die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9F (Schuljahr 2014/15) erzielt haben, und fügte hinzu: „Meine Anerkennung gilt selbstverständlich den Schülern, die an dem Test teilgenommen haben, und den Lehrerinnen und Lehrern, die sie unterrichtet haben, gilt mein Dank für ihre erfolgsträchtige Arbeit.“

Schul-Ergebnis IQB-Bildungstrend 2015

Quelle: IQB: Schulspezifische Ergebnisrückmeldung. IQB-Bildungstrend 2015 in den Fächern Deutsch und Englisch in der 9. Jahrgangsstufe. Schule 564039. S. 2.

 

Insgesamt wurden durch den Test des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen mehr als 37000 Schüler des 9. Jahrgangs an mehr als 1700 Schulen in den Fächern Deutsch und Englisch geprüft.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
31.01.2017

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am 09.12.2016

Die Jury war sich schnell einig: 1. Platz für Mette Ehlert aus der 6a!

Mette wird im Frühjahr 2017 an der Entscheidung auf Kreisebene in Norderstedt teilnehmen.

Von den 12 Lesern und Leserinnen erreichte den 2. Platz: Jola Schäfer aus der 6b und den 3. Platz: Melina Kröning aus der 6e.

Alle drei erhielten Buchgutscheine, die der Förderverein finanzierte.

Vielen Dank an die Helferinnen von der SV und an die Juroren.

Veröffentlicht am: 
20.12.2016

Verleihung Berufswahl-SIEGEL

Im November zeichnete Bildungsministerin Britta Ernst unsere Schule mit weiteren anderen Schulen in Schleswig-Holstein mit dem neuen Berufswahl-SIEGEL-SH für vorbildliche Berufs- und Studienorientierung aus. „Ein erfolgreicher Übergang in das Erwerbsleben beginnt schon in der Schule. Deshalb zeichnen wir mit diesem neuen Qualitätssiegel die Schulen aus, die ihre Schülerinnen und Schüler besonders gut bei der Berufs- und Studienorientierung unterstützen“, sagte Bildungsministerin Britta Ernst bei der Festveranstaltung im Kieler Landeshaus. Sie bezeichnete das Berufswahl-SIEGEL-SH als Erfolgsgeschichte. Mit dem Berufswahl-SIEGEL-SH werden weiterführende Schulen in Schleswig-Holstein ausgezeichnet, die ihre Berufs- und Studienorientierung in vorbildlicher Weise konzipieren und umsetzen und ihre Schülerinnen und Schüler individuell, systematisch und praxisnah auf das Berufsleben oder das Studium vorbereiten

Veröffentlicht am: 
26.11.2016

Schule am Burgfeld holt erneut 4 Kreistitel beim Crosslauf

Nachdem unsere Schule im vorigen Jahr vier von sechs möglichen Kreistiteln in der Mannschaftswertung für sich beanspruchen konnte, dominierten unsere Läuferinnen und Läufer auch in diesem Jahr und holten sich erneut vier großartige Siege. In der Einzelwertung konnte Noah Moussa seinen Kreismeistertitel beeindruckend verteidigen. 

Insgesamt eine hervorragende Gesamtleistung, die wieder einmal zeigt, wie sportlich unsere Schule ist!

Mädchen 5/6       1.Platz

Jungen 5/6          3.Platz

Mädchen 7/8       1.Platz

Jungen 7/8          1.Platz

Mädchen 9/10      2.Platz

Jungen 9/10         1.Platz

 

Die Ergebnisliste kann in ihren Einzelheiten auf der Homepage der Kisdorfer Schule unter der Rubrik "Schulsport" eingesehen werden:

http://www.schule-kisdorf.de/index.php/schulsport/159-crosslauf-2016-sek

Eine schulinterne Siegerehrung, die die hervorragenden Leistungen würdigen soll, wird es nach den Herbstferien geben.

 

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
09.10.16

Deckel gegen Polio: "Wir sammeln weiter."

Langen Atem bewiesen zu Schuljahresbeginn die Schülerinnen und Schüler der Schule am Burgfeld im Zuge des Projekts „Deckel gegen Polio – 500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“.

„Wir wollen dazu beitragen, dass das Ziel, die Impflücke in Afghanistan und Pakistan bis 2018 zu schließen, erreicht wird”, erklärte Hanna Höpner, die die Teilnahme an der Aktion an der Schule am Burgfeld angestoßen hatte. Nachdem nach den ersten drei Wochen im vergangenen Schuljahr bereits 15 Kilogramm Plastikdeckel gesammelt worden waren, brachten die engagierten Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien schon 50 Kilogramm Plastik auf die Waage.

„Das entspricht dank der Zugabe der Bill- und Melinda-Gates-Stiftung 200 Impfungen gegen Kinderlähmung. Wir sammeln weiter”, so Hanna Höpner nicht ohne Stolz auf die Schülerinnen und Schüler und deren außerschulischen Einsatz.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
29.09.2016

Schule am Burgfeld begrüßt neuen fünften Jahrgang

Jahrgangsfoto
Klasse 5a
Klasse 5b
Klasse 5c
Klasse 5d
Klasse 5e

Für 120 Schülerinnen und Schüler begann am vergangenen Mittwoch das neue Schuljahr an der Schule am Burgfeld bei strahlendem Sonnenschein mit einer einladenden Begrüßungsfeier.

„Wir freuen uns, dass ihr hier seid“, hieß Schulleiter Bernd Falkenhagen die Jungen und Mädchen an ihrem ersten Tag an der weiterführenden Schule, die sie seit 2014 bis zum Erlangen der Allgemeinen Hochschulreife besuchen können, willkommen.

Die Koordinatorin für die Eingangsklassen, Katja Hausmann, sprach den neuen Schülerinnen und Schülern der Schule am Burgfeld Mut für ihren neuen Lebensabschnitt zu und ermunterte sie mit Hermann Hesse, den Zauber in diesem Neuanfang zu sehen. „Uns ist die bestmögliche Förderung der Kinder ein Herzensanliegen. Aus diesem Grund liegt unser Augenmerk in der 5. und 6. Klasse nicht auf Noten, sondern auf den Fähigkeiten jedes Einzelnen“, erklärte Katja Hausmann.

Die anfängliche Aufregung der Kinder angesichts der vielen neuen Eindrücke war schnell verflogen, sobald sie von ihren Klassenlehrer-Teams in Empfang genommen wurden, um ihre neuen Mitschüler und ihre neue Schule kennenzulernen. In fünf Eingangsklassen, darunter eine Inklusions-Klasse, werden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam bis zu ihrem jeweiligen Schulabschluss unterrichtet werden.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
12.09.2016

Training auf dem Segeberger See

Die Klasse 7a bereitet sich auf die Teilnahme am Schulcup in Kiel am 09.09.2016 vor. Am 13.07.16 fand das 2. Training für die Klasse auf dem Segeberger See statt.

Der Trainer/Steuermann des Drachenbootvereins „Capybaras“ aus Schellhorn/Preetz machte sich für diesen Termin auf den Weg nach Segeberg. 19,5 Meter lang war sein Gefährt, das nur mit Mühe durch die Segeberger Altstadt kam.

Nachdem das Boot auf dem Gelände des Bootsvereins zu Wasser gelassen war, hieß es, Geduld bewahren, denn ein kräftiges Gewitter verhinderte den Start unserer Trainingseinheit.

Dann aber lachte die Sonne wieder und es wurde 1 ½ Stunden kräftig Wasser bewegt.

Ziel war eine Startgeschwindigkeit von 12 km/Std. Nach einigen Versuchen klappte es dann auch schon gut. Zwei weitere Trainingseinheiten werden folgen.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
17.06.2016

Werkstattunterricht für DaZ-Schüler

Im Juni/Juli  machten 14 Schülerinnen und Schüler aus dem  DaZ-Bereich mit geringen Sprachkenntnissen (A1) für acht Tage, jeweils donnerstags und freitags, erste Erfahrungen mit der Arbeitswelt.

Bei JobA  schnupperten sie in der Küche/Hauswirtschaft und im Garten- und Landschaftsbau in die berufliche Praxis und lernten Arbeitsabläufe kennen.

Veröffentlicht am: 
15.07.2016

"Derby" - Lehrer und Schüler spielen Fußball

Am Montag, d. 20. Juni, war es endlich soweit. Das lang geplante und mit Spannung erwartete Fußball-Derby zwischen Schülern und Lehrern konnte steigen. Eigentlich als "ein" Spiel angedacht (Lehrer gegen Schüler), wurde letztendlich ein Turnier mit 4 Schülermannschaften und einem Lehrerteam gespielt. Für weitere Unterhaltung sorgte ein extra hierfür gebildetes Chearleaderteam.

Die Ergebnisse waren letztlich nicht so wichtig, entscheidender waren die sportlich spannenden und fairen "Begegnungen" zwischen den engagierten Mannschaften.

L - S(Sek I ) = 0:0 / 4:5 n. E.        L - S(Sek II ) = 0:3

Sek II - Sek I  = 1:1 / 2:4 n. E.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
23.06.2016

Teamgeist entwickeln im Drachenboot

Die Klasse 7a war eingeladen vom Alster-Canoe-Club in Hamburg zu einer Trainingsfahrt im Drachenboot. Nach einer kurzen Einführung in Sicherheitsregeln, Kommandos und der Paddeltechnik wurde  „Groten Dreki“ zu Wasser gelassen.

Ein Drachenboot ist 12,5 m lang, wiegt ca. 250 kg und bietet bis zu 20 Paddlern Platz. Dazu kommt der Steuermann und ein Trommler/eine Trommlerin.

Schnell ist klar, dass das Boot nur vorankommt, wenn alle im gleichen Takt das Paddel bewegen. Nach kurzer Zeit klappt das auch schon ganz gut und das Team bringt das Boot zügig voran. Und da es sich ja um Wassersport handelt, kam niemand wirklich trocken wieder aus dem Boot.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
23.06.2016

Seiten