Neues und Informatives

Helfen ist einfach - Aktion Weihnachtspäckchen

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern, liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,

 

dieses Jahr starten wir zum ersten Mal die Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“.

Die humanitäre Organisation „Kinderzukunft“, die unter der Schirmherrschaft von Faru Giffey, Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, steht, sammelt Päckchen für Kinder in Bosnien, Herzegowina, Rumänien und die Ukraine. Dort erhalten Kinder in Heimen, Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern und sozialen Einrichtungen eure Pakete.

So geht es:

  1. Du brauchst einen Karton mit den maximalen Maßen 37,5 cm x 30,0 cm x 13,5 cm.
  2. Überlege, für wen das Paket sein soll:
  • Mädchen, Junge oder passt es für Jungen und Mädchen,
  • welches Alter das Kind haben sollte (bis 6, 6-12 oder 12 bis 18 Jahre).
  1. In das Paket sollten folgende Sachen:
  • Neue oder neuwertige Kinderkleidung (Mütze, Schal,…),
  • Schul- und Bastelsachen (Papier, Stifte, ...),
  • Hygieneartikel (Seife, Zahnbürste, Zahncreme, ...),
  • Spielsachen (neuwertige Kuscheltiere, Spielzeugautos…),
  • Originalverpackte Süßigkeiten, die bis März nächsten Jahres haltbar sind,
  • andere hübsche Sachen wie Haarschmuck für Mädchen, kleine Taschen für Jungen.

Nicht hinein dürfen: alkoholhaltige Artikel wie Parfüm, Klebstoffe und Sprays, Lithium-Batterien.

  1. Wenn ihr das Paket hübsch verpackt und mit einem Aufkleber (siehe Extrablatt) versehen habt, gebt ihr es am 3., 4. oder 5. Dezember in einer der Pausen zusammen mit 3 Euro Transportkostenbeteiligung im Raum 017 (vor der Glastür zum Lehrerzimmer) ab. Dort werden die Pakete und das Geld von engagierten Schülerinnen und Schülern dankbar angenommen.

 

Bei weiteren Fragen (oder wenn ihr auch ein Video dazu ansehen wollt) könnt ihr euch unter kinderzukunft.de/weihnachten  [externer Link: diese Seite wird verlassen] informieren. Ihr könnt aber auch Frau Schmidt-Werthern oder Frau Serafim-Kuhn ansprechen (auch, wenn euch ein passender Karton fehlt).

 

Wir freuen uns auf zahlreiche tolle Pakete!

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
26.11.2018

Information zum Fachlehrer-Elternsprechtag am 20.11.18

Mit einem Klick auf diesen Link können Sie den aktuellen Elternbrief mit Informationen zum anstehenden Fachlehrer-Elternsprechtag, der am 20.11.2018 von 17 bis 19 Uhr stattfinden wird, öffnen oder herunterladen.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Betrachten dieser Datei eventuell ein Programm benötigen, das Dokumente im PDF-Format anzeigen kann. Inzwischen können PDF-Dokumente in der Regel direkt im Browser angezeigt werden.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
03.11.2018

Segeberger Falcon beim Drachenboot-Schulcup in Kiel

von Tobi Ross

Unsere Klasse 10a hat am 07.09.2018 an einen Wettkampf auf der Hörn in Kiel teilgenommen. Die Rennen fanden zwischen 12 – 18 Uhr statt.

Das Drachenboot ist ein ursprünglich aus China stammendes langes, offenes Paddelboot. Eine Drachenbootbesatzung besteht aus 10-20 Paddlern, die zu zweit auf einer Sitzbank in Fahrtrichtung sitzen, einem Trommler und einem Steuermann.

Gegen 12 Uhr kamen wir in Kiel an. Wir gingen dann zu unserem Stellplatz, auf dem wir unsere Zelte aufbauten, die Taschen ablegten und uns auf das erste Rennen vorbereitet haben.

Mit dem Gedanken an einen Sieg starteten wir um 14:19 Uhr gegen zwei andere

Mannschaften unser erstes Rennen über die 250 Meter Renndistanz.

Das Kommando „Attention – Go!“ startete das erste Rennen. Dieses absolvierten wir in unserer bisherigen Bestzeit von 1,14 Minuten, belegten damit den zweiten Platz und zogen ins B-Finale ein. Unsere Mannschaft war nach dem ersten Rennen ziemlich erschöpft.

Um die Zeit zum nächsten Rennen zu überbrücken, bauten die Eltern, die uns nach Kiel gefahren haben, ein prima Verpflegungsbüfet auf. Wir nutzten die wenigen Stunden bis zum nächsten Rennen, um uns wieder vorzubereiten und Energie zu  tanken. Leider hat es kurz vor dem  2.Rennen angefangen zu regnen, dadurch wurden wir schon vor dem Rennen klitschnass.

Nichtsdestotrotz sind wir wieder voller Energie ins Boot gestiegen.

Das Rennen im B-Finale startete um 17:20 Uhr gegen drei andere Mannschaften. Wir belegten bei diesem ebenfalls den  zweiten Platz mit einer Zeit von 1,18 Minuten. 

In der Gesamtwertung hat unsere Mannschaft den fünften von 18 Plätzen belegt.

Wir waren mit diesem Ergebnis sehr zufrieden und erhielten eine Urkunde.

Die gesamte Mannschaft freut sich auf ein erneutes Rennen.

Beim Poolcup in Wahlstedt am 1. Mai 2019 sind wir wieder dabei.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
3.11.2018

Information zu den Schulentwicklungstagen 2018/2019

Mit einem Klick auf diesen Link können Sie den aktuellen Elternbrief mit Informationen zu den Schulentwicklungstagen im Schuljahr 2018/19 öffnen oder herunterladen.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Betrachten dieser Datei eventuell ein Programm benötigen, das Dokumente im PDF-Format anzeigen kann. Inzwischen können PDF-Dokumente in der Regel direkt im Browser angezeigt werden.

Schlagwörter: 
Veröffentlicht am: 
27.10.2018

Schüler der 12a halten Vortrag an Hamburger Universität

Wird der Nordatlantikstrom unter dem Einfluss des Klimawandels zum Erliegen kommen und welche Auswirkungen hätte dieses Szenario auf Europa? - Diese Fragen haben Anna Brandt, Antonia Emken und Timur Liebau am Donnerstag, dem 20. September 2018, an der Hamburger Universität genauer erläutert.

Dem ganzen vorangegangen war das alljährliche Klimaprojekt, bei dem sich Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs im Rahmen des Geographie-Unterrichts mit Themen der globalen Klimaerwärmung und deren Auswirkungen intensiv auseinandersetzen. Die Schülerinnen und Schüler fertigen in Kleingruppen jeweils einen Vortrag sowie eine wissenschaftliche Hausarbeit an.

Unterstützt wird das Projekt von Mitarbeitern des Deutschen Klimarechenzentrums in Hamburg sowie Mitarbeitern der Universität Hamburg unter der Leitung von Prof. Dr. Sandra Sprenger.

Die Schule am Burgfeld ist eine von mehr als zehn teilnehmenden Schulen aus Hamburg und Schleswig-Holstein. Von diesen Schulen werden nur die vier besten Vorträge nach Hamburg eingeladen. Bereits zum dritten Mal haben es Schülerinnen und Schüler unserer Schule geschafft, nach Hamburg an die Universität fahren zu dürfen, um dort im großen Hörsaal vor Wissenschaftlern, Lehrerinnen und Lehrern sowie anderen Schülergruppen zu sprechen.

Begleitet wurden Anna, Antonia und Timur, die mittlerweile die 12a besuchen, vom diesjährigen Geographie-Kurs (11a), der sich bald schon an die Arbeit macht, um sich ebenfalls mit dem hoch aktuellen Thema Klimawandel wissenschaftlich zu beschäftigen.

Veröffentlicht am: 
25.9.2018

Seiten