Berlin war prima!

Veröffentlicht am: 
04.02.2018

Am Montag, dem 20.03.2017, ging es endlich nach Berlin. Wir, die Klasse 8a der Schule am Burgfeld, haben uns um 11:10 Uhr am Segeberger Bahnhof getroffen. Wir fuhren von Bad Oldesloe mit dem Zug nach Hamburg und weiter bis zum Hauptbahnhof Berlin. Von dort aus haben wir mit Hilfe von Google-Maps unser Hostel gefunden. Wir haben unsere Zimmer bezogen und hatten danach noch zwei Stunden Freizeit. Am Abend gab es ein Burger-All-You-Can-Eat-Buffett. Wir haben noch einen kleinen Spaziergang gemacht und um 23:00 Uhr war Nachtruhe.

Am Dienstag gab es um 9:00 Uhr ein ausgiebiges Frühstück, danach sind wir zu der Ausstellung Story of Berlin gegangen, wo wir dann auch einen Atomschutz-Bunker besichtigt haben.

Nach der Führung hatten wir eine Stunde Freizeit am Kurfürstendamm. Von der Kirche mit der abgebrochenen Spitze, sind wir mit der Buslinie 100 weiter zum Bundestag gefahren. Nachdem wir die ganzen Sicherheitskontrollen überstanden hatten, begann die zweistündige Führung durch den Bundestag. Vom Bundestag sind wir dann zum Brandenburger Tor weitergegangen. Nach gefühlt drei Millionen Fotos ging es endlich weiter zum Shoppen am Potsdamer Platz, wo wir dann zwei Stunden Freizeit hatten. Unsere Lehrer, Frau Poppe und Herr Hartmann hatten eine Überraschung für uns. Wir sind hinter Herrn Hartmann und Frau Poppe her von einer U-Bahn in die andere gelaufen. Für uns war ein 3D-Schwarzlicht-Minigolf gebucht. Wir haben ungefähr eine Stunde gespielt und sind dann erschöpft nach ein paar Meinungsverschiedenheiten mit Google-Maps, wieder zum Hostel zurück.

Am Mittwoch gab es wieder ein tolles Frühstück und danach haben wir unsere Sachen zusammengepackt, unsere Zimmer aufgeräumt, uns verabschiedet und sind dann zum Berliner Hauptbahnhof gegangen, um unsere Sachen dort einzuschließen, damit wir sie nicht den ganzen Tag mitschleppen mussten. Anschließend sind wir mit dem Bus zum Brandenburger Tor gefahren, dann zum Alexanderplatz, zum Fernsehturm und zum Dom, wo wir auch viele Fotos gemacht haben.

Am Ende des Tages sind wir wieder zum Berliner Hauptbahnhof gegangen, um den Zug nach Hamburg zu nehmen. Von Oldesloe fuhren uns dann die Eltern in fünf Autos nach Bad Segeberg.

Berlin war prima!

Schlagwörter: