Bilingualer Unterricht (Bili)

Was ist "Bili"?

"Bili" steht als Abkürzung für „Bilingualer Sachfachunterricht“. Das bedeutet: „Zweisprachiger Unterricht“ (Englisch/Deutsch) in den Sachfächern Geschichte und Geographie. Der Sachfachunterricht ist überwiegend in Englisch, wobei Englisch als Arbeitssprache hier eine dienende Funktion hat. Das heißt, es wird sich auf Englisch mit geschichtlichen und geographischen Sachthemen auseinander gesetzt. Es gilt das Prinzip "Message before accuracy".
Bili ist für die Schüler und Schülerinnen eine freiwillige Ergänzung, jedoch setzt es eine Empfehlung des Englischlehrers (nach Klasse 5) voraus. Die Fächer Geschichte und Geographie werden parallel zu Bili auch auf Deutsch unterrichtet.
Bili wurde seit 1993 als Schulversuch von Fachlehrern der Realschule im Schulzentrum mit entwickelt. Seit 1998 ist unsere Schule „offizielle Angebotsschule für bilingualen Unterricht“.

 

Wie geht "Bili"?

In Klasse 5 haben alle Schüler und Schülerinnen als Vorbereitung sechs Stunden Englisch statt fünf.
In Klasse 6 haben befähigte Schüler und Schülerinnen zusätzlich zu den fünf Stunden Regelunterricht im Fach Englisch eine Zusatzstunde vorbereitenden Bili-Unterricht. Hier werden handlungsorientiert erste sprachliche Grundlagen für den bilingualen Geographie- und Geschichtsunterricht ab Klasse 7 geschaffen.  
In Klasse 7 und 8 haben die Schüler und Schülerinnen zwei Stunden Bili-Geschichte und zwei Stunden Bili-Geographie. Es werden sowohl die englischen als auch die deutschen Fachbegriffe des jeweiligen Sachfachs vermittelt. Die Inhalten richten sich nach den entsprechenden Fachanforderungen der Fächer Geographie und Geschichte.
In Klasse 9 und Klasse 10 können die Schüler und Schülerinnen den WPU II „English live: 'Hot Issues'“ belegen. Hier wird an aktuellen gesellschaftlichen Themen mit authentischen englischsprachigen Materialien aus Internet/Presse/TV gearbeitet.

 

Was bringt "Bili"?

Bilingualer Sachfachunterricht...
•    fördert neben der Sachkompetenz in der englischen Sprache besonders die interkulturelle Kompetenz und die Selbstkompetenz Ihres Kindes.
•    verbessert die Englischkenntnisse Ihres Kindes erheblich.